50 interessierte Bürger:innen kamen zu unserem Barcamp am Samstag zusammen, um gemeinsam Ideen für die Ernährungswende in Wuppertal zu entwickeln.

Ein Tag voller spannender Programmpunkte, engagierter Menschen und inspirierender Diskussionen und Ergebnisse.

Nach der Eröffnung von Ophelia Nick, Parlamentarische Staatssekretärin im BMEL, Gründerin der Lebendigen Landwirtschaft und Wuppertalerin im Herzen, starteten wir in die Sessions. In Kleingruppen wurde heiss diskutiert und Ideen gesponnen zu Themen wie Ernährung und Demokratie, gutes Schulessen, die Einführung einer „Ackerstunde“, regionale Lebensmittelerzeugung und -vermarktung und eine essbare Stadt. Ob klassischer Vortrag, ein gemeinsames Brainstorming oder multimediale Präsentation – bei einem Barcamp sind Teilnehmende zugleich Beitragende und gestalten eigene Sessions gemäß ihrer Interessensfelder.

Für unser leibliches Wohl sorgte das Team des Mensavereins der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg, und so konnten wir am Nachmittag gestärkt in die Ergebnis- und Diskussionsrunde mit Oberbürgermeister Uwe Schneidewind gehen. Zum Abschluss gab Valentin Thurn, Filmemacher und Initiator des Ernährungsrats Köln, Einblicke in die Gründungsphase und das erfolgreiche Konzept des Kölner Ernährungsrats, um dann überzuleiten in den Filmeabend mit „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“.

Der Tag klingt bei uns immer noch sehr positiv nach und nun gilt es die Ernährungsratsinitiative zu verstetigen, d.h. eine solide finanzielle Basis zu schaffen, um an die Visionen anzuknüpfen und die Ernährungswende in der Stadt anzustoßen.

Wie es konkret weitergeht, wollen wir beim nächsten Treffen am Montag, 09.05.2022 an unserem großen und öffentlich gut erreichbaren Esstisch besprechen.

Habt ihr Lust mitzumischen? Dann meldet euch bei uns!

 

 

Menü