Bar Camp

Am Samstag, den 2. April wollen wir Menschen in und um Wuppertal zusammenbringen, denen es nicht egal ist, wie ihre Lebensmittel produziert, verteilt, verbraucht, konsumiert und entsorgt werden.

Wir laden Alle ein mitzumachen: Bäuerinnen und Bauern, Köch*innen, Bäcker*innen, Konsument*innen, Gastronom*innen, Stadtgärtner*innen, Foodsharing-Gruppen, Sozialverbände, Umweltgruppen, aber auch Politiker*innen und Interessierte.

Wir – ein Zusammenschluss aus regionalen Akteur*innen aus Bildung, Landwirtschaft, Gesellschaft und Verwaltung – möchten einen offenen demokratischen Diskurs zur Ernährungswende in Wuppertal anstoßen und gemeinsam mit euch einen Ernährungsrat gründen.

 

Unser Thema: Wuppertal isst gut.

// Gut für alle Wuppertaler*innen: Jede*r soll Zugang zu Informationen, Bildung und Ressourcen haben, die es ihr/ihm ermöglichen, gutes Essen anzubauen, zu kaufen, zu kochen und zu genießen.

// Gut für Wuppertal: Die Öffentlichkeit und Entscheidungsträger*innen sollen Lebensmittelbetriebe fördern und wertschätzen, die lokale Jobs, Wohlstand und Diversität schaffen und die ihre Angestellten fair behandeln.

// Gut für den Planeten: Essen soll so produziert, verarbeitet, verteilt, konsumiert und entsorgt werden, dass dabei die Umwelt nicht geschädigt wird.

 

Seid ihr dabei? Dann kommt zu unserem Barcamp am 2. April in der Gesamtschule Uellendahl-Katernberg in Wuppertal // Anmeldung unter www.ernaehrungsrat-wuppertal.de.

 

Menü